Aktuelle Termine:

  • 19.2. 11 Uhr Oberliga Nord Ost: TSG Neuruppin – SV Empor Berlin
  • 26.2. 9 Uhr BMM 2016/17 – Runde 7 (Heimspiele)
  • 5.3. 11 Uhr Jugendbundesliga U20: Empor – AE Magdeburg

Infos für die Eltern der u8/u10-Kinder – Termine ab Januar 2017 » Weiterlesen

BMM am 12. Februar – etwas betrübt

Einiges hatte man anders erwartet. Unser Tabellenführer Empor2 ging unter und hat dabei selbst
mitgeholfen. 2 Punkte gingen kampflos weg. Wie und warum, das wird bei Empor 2 geklärt. Bei Empor 3 stand es 4:1, von den restlichen 3 Partien konnte leider kein halber Punkt gerettet werden, daher 4:4 und weiter auf einem Abstiegsplatz. Die Spitzenbretter von Empor 4 konnten dieses Mal nicht punkten. Die knappe Niederlage ist aber zu verschmerzen. Unsere 5. Mannschaft bleibt in der Spur. Mit dem 3:3 ist sie auch nach 6 Runden noch ungeschlagen und vorne dabei.
Hier die Ergebnisse:
Klasse 1.4  –    SC Kreuzberg 5 – Empor 2      6 : 2
Klasse 1.2  –    SF Berlin 1903 6 –
 Empor 3    4 : 4
Klasse 2.2 –     Spandauer SV 1 –
 Empor 4     4,5:3,5
Klasse 4 Ost1 TSG Oberschöneweide 5 –
 Empor 5  3 : 3
In 14 Tagen bei unseren Heimspielen können wir unsere Bilanz verbessern. Hoffentlich!

BMM Rd.6 – am 12. Februar mit Auswärtsspielen

Klasse 1.4  –    SC Kreuzberg 5 – Empor 2
Spielort: Haus des Sports, Böcklerstr. 1, 10969 Berlin
Fahrverbindung: U1 Prinzenstr.; U8 Kottbusser Tor
Klasse 1.2  –    SF Berlin 1903 6 –  Empor 3
Spielort: Nachbarschaftstreff, Bülowstr. 94, 10783 Berlin
Fahrverbindung: U2 Bülowstr.; U1 Kurfürstenstr.
Klasse 2.2 –     Spandauer SV 1 –  Empor 4
Spielort: Gaststätte Spandauer Bock, Moritzstr. 2,13597 Berlin
Fahrverbindung: S5; U7 Rathaus Spandau
Klasse 4 Ost1 TSG Oberschöneweide 5 –  Empor 5
Spielort:  Klubhaus TSG O`weide, Nixenstr. 3, 12459 Berlin
Fahrverbindung: S-Bhf. Schöneweide, Karlshorst oder Köpenick
und dann Tram 27,63 oder 67 (Haltestelle Nixenstr.)
Viel Erfolg!

BJEM: Nur Daniel Sulayev nimmt die Qualifikationshürde zur DEM

Vom 28.1. – 3.2. fanden im Andreas-Gymnasium in Friedrichshain die Berliner Jugendeinzelmeisterschaften 2017 statt. In den Altersklassen u10,u12,u14,u16 und u18 wurden die Berliner Meister ermittelt und Qualifikationsplätze zur Deutschen Einzelmeisterschaft der Jugend (Willingen, 3.-11.6.) vergeben.

» Zum Beitrag auf der BSV-Jugendseite
» Zu allen Ergebnissen und Tabellen

U14: Die größten Chancen für Empor Teilnehmer bestanden in der Altersklasse U14 – 3 von 8 Teilnehmern kamen vom SV Empor Berlin. In den ersten Runden gab es die vereinsinternen Paarungen, darunter einige kuriose Partien. Letztlich holten Daniel Sulayev 5 und Sander Breitzmann 4.5 Punkte, was für die Plätze 2 und 3 reichte. Die Show stahl ihnen jedoch Minh Tham vom SC Weisse Dame, der den Parcour ohne Niederlage absolvierte und dem der vorletzten Runde der vorentscheidende Sieg gegen Sander gelang. Daniel holt den zweiten Qualifikationsplatz. Kyrill Pysarenko, im Vorjahr Vizemeister der U14, blieb deutlich unter seinen Möglichkeiten – aus den guten Stellungen zu Turnierbeginn wurden einfach viel zu wenige Punkte eingesammelt, danach lief nicht mehr viel zusammen.

BJEM 2017 - AK U14

BJEM 2017 – Siegerehrung in der AK U14

Weiterlesen

Unsere Teilnehmer bei der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) 2017

p1020940bTraditionell werden in Berlin in den Winterferien die Jugendeinzelmeisterschaften ausgetragen. Vorangegangen sind in den Altersklassen U10, U12 und U14 zwei Vorrunden, aus denen sich zusammen mit einigen wenigen Vorberechtigten die Finals der besten 8 bzw. 10 (u10) Spieler in den jeweiligen Altersklassen ergeben. Auch in den Altersklassen U16 und U18 wurden über eine Vorrunde die 8 Finalisten ermittelt. Dieses neben den BJMM (den Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaften) wichtigste Kinder- und Jugendschachereignis in Berlin findet erstmalig im Andreas-Gymnasium (Nähe Ostbahnhof) statt.

Parallel spielten an den ersten Tagen 68 Kinder und Jugendliche im Jugendwinteropen und 33 Kinder (AK U10 und jünger, ohne DWZ) im Kinderwinteropen mit. Beim Kinderwinteropen belegte Leo in der U8-Wertung einen schönen zweiten Platz, Paul wurde 4. und Jona kam auf Platz 8 (12 Teilnehmer). Oliver Ellert, erst seit Januar bei uns im Verein, landete ungeschlagen beim Jugendwinteropen auf dem zweiten Platz, Max Freude auf Platz 12. Beide haben ihre DWZ ordentlich verbessert.

Bei der BJEM sind Dan und Nikolai (bereits für die DEM U10 qualifiziert) in der U18 dabei, in der U14 das starke Trio Daniel, Kyrill und Sander sowie Ludwig und Stefan in der U12. Viel Erfolg!

» Zu den Zwischenständen der Jugendeinzelmeisterschaft

» Ergebnisse, Tabellen (Endstand) Kinderwinteropen
» Wertung AK U8 (mit Leo, Paul und Jona)
» Ergebnisse, Tabellen (Endstand) Jugendwinteropen

Johanna 80 !

johanna_queen3wenn es mit dem Laufen nicht mehr wunschgemäß geht, umso klarer ist Johanna im Kopf. Davon konnten sich Rudi und Bernd beim Geburtstagsbesuch in ihrem Seniorenheim überzeugen.
80 Jahre welch eine Zeit. Unsere Schach-Queen hat sich riesig gefreut, dass Empor an sie gedacht hat. An einen kleinen Präsentkorb mit allerhand Leckereien (aber nichts Süßes für die Diabetikerin), sowie hübsche Blumen und an eine besonders gestaltete Geburtstagskarte konnte sie sich erfreuen.

Johanna lässt alle Emporianer recht herzlich grüßen und möchte unbedingt beim nächsten Heimspiel wieder dabei sein. Im Heim hat sie keine Möglichkeit zu spielen. Daher war sie auch dankbar über die Schachzeitung und Rätselhefte.
Liebe Johanna, wir wünschen dir für das kommende Lebensjahr alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit und weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Schach.

 

BMM Runde 5: 2x top – 2x flop

Unsere ersten Heimspiele im neuen Jahr am 22. Januar liefen von erfolgreich bis abgewatscht. Empor 2 bewies erneut ihre Stärke mit einem klaren Sieg und das mit nur sieben Spielern. Gegen die erheblich stärkere Mannschaft von der SG Lichtenberg gab es für Empor 3 eine deftige Niederlage. Die Punkte zum Klassenerhalt müssen nun bei anderen Mannschaften geholt werden. Empor 4 unterlag vielleicht etwas zu hoch. Als Aufsteiger noch immer im Mittelfeld. Freude verdienter Maßen bei der Fünften. Köppi am 1.Brett und weitere 5 junge Spieler gewannen. Sie sind weiter ungeschlagen und liegen auf einen Aufstiegsplatz. Keine Besetzungssorgen, es waren noch Ersatzspieler vor Ort – weiter so!
Klasse 1.4  –    Empor 2 – SG Narva Berlin 2 5,5:2,5
Klasse 1.2  –    Empor 3 – SG Lichtenberg 1  1,5:6,5
Klasse 2.2 –     Empor 4 – SV Königsjäger Süd-West 3   2,5:5,5
Klasse 4 Ost1 – Empor 5 – SF Nord-Ost Berlin 4:2

In 3 Wochen geht es weiter mit Auswärtsspielen.

Erfolgreicher Jahresauftakt

Empor schlägt die Spielgemeinschaft Güstrow/Teterow mit 5,5:2,5

Das Positive vorneweg: Es wurde gewonnen und die An- und Abreise verliefen problemlos. An dieser Stelle herzlichen Dank an unsere beiden Fahrer Blacky und Marco, die sich in vorbildlicher Weise für den Verein einsetzten.

Schachlich konnten keine Glanzpartien produziert werden, der deutliche Sieg resultierte daraus, dass die Gegnerschaft ihre Chancen in keiner Weise angemessen nutzte. Julian produzierte drei Doppelfragezeichen und hätte nicht gewinnen dürfen. Paul stand nach der Eröffnung jenseits von Gut und Böse, aber gewann auch. Peter spielte immerhin ideenreich, gewann aber auch nur nach gütiger Mithilfe des Gegners.
Hansi bot ein Bauernopfer an, was niemals hätte akzeptiert werden düfen; im Gegenzug erhielt Hansi sämliche schwarze Felder auf dem Brett und Gewinnstellung. Dies war, relativ gesehen, unsere beste Partie. Marco sah sich einer erbitterten Gegenwehr ausgesetzt und kam nicht über ein Remis hinaus. Dasselbe gilt für Jonas. Elisa wußte in einer Standardstellung nicht, was zu tun ist, nach Bauernverlust klappte ihre Dauerschachidee nicht ganz. Felix erkämpfte sich mehr ein Remis, als er es sich erspielte. Trotzdem, bravo junger Mann!

In der nächsten Runde ist eine gewaltige schachliche Leistungssteigerung vonnöten.